Brig–Iselle: Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten im Simplontunnel.

Die SBB führt vom Sonntag, 14. Juni 2020 bis Sonntag, 6. September 2020 Unterhaltsarbeiten im Simplontunnel aus. Um die Arbeiten rasch und sicher zu realisieren, kann der Tunnel teilweise nur einspurig befahren werden. Dies hat Fahrplanänderungen zur Folge.

Die SBB ersetzt diesen Sommer die Gleise in einem Sektor des knapp hundertjährigen Tunnels zwischen Brig (Schweiz) und Iselle di Trasquera (Italien). Dabei erneuert sie Schienen, Schotter und Schwellen und saniert den Tunnel auf gut zwei Kilometern Länge. Die Arbeiten sorgen für eine gut unterhaltene Fahrbahn und sind eine zentrale Voraussetzung dafür, dass die Züge auch weiterhin sicher unterwegs sind und pünktlich ankommen. Die Kosten betragen 11'500'000 Franken und werden über die Leistungsvereinbarung mit dem Bund finanziert.

Die Sicherheits- und Hygienebestimmungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) werden auf der Baustelle erfüllt. Dafür ist jederzeit ein von der SBB bestimmter COVID-19-Verantworlicher auf der Baustelle, der über die Umsetzung der Massnahmen wacht. Die SBB ist zudem laufend in Kontakt mit den kantonalen Behörden.

Angepasstes Angebot von SBB und BLS.

Der internationale Personenverkehr zwischen der Schweiz und Italien durch den Simplontunnel (Eurocity Genf–Milano, Basel–Milano) nimmt im Verlaufe des Sommers schrittweise wieder Fahrt auf. Dies erfolgt im Einklang mit den behördlichen Auflagen Italiens und in Abstimmung mit der Partnerbahn Trenitalia. Ergänzt wird dieses Angebot durch einzelne IR- und IC-Züge bis und ab Domodossola, welche aufgrund der Bauarbeiten im Simplontunnel nicht in vollem Umfang verkehren.

Weitere Fahrplanänderungen betreffen die RegioExpress-Züge und den Autoverlad der BLS. Ab dem 14. Juni kann die BLS tagsüber wieder mehr RegioExpress-Züge zwischen Brig und Domodossola anbieten, aufgrund der Bauarbeiten jedoch weiterhin zu einem reduzierten Fahrplan. Um den Pendlerinnen und Pendlern das Einhalten des «Social Distancing» zu erleichtern, plant die BLS auch weiterhin einen Zusatzzug in der Stosszeit am Morgen. Der Zusatzzug am Abend ist mit den verfügbaren Ressourcen nicht möglich. Der vorliegende Fahrplan gilt bis zur Wiederaufnahme des internationalen Personenverkehrs zwischen der Schweiz und Italien, mindestens jedoch bis zum 28. Juni 2020. Die BLS weist die Reisenden auf das in Italien geltende Schutzmasken-Obligatorium im öffentlichen Verkehr hin. Sie empfiehlt ihren Kundinnen und Kunden zudem, sich auf der ganzen Zugslänge zu verteilen, um die Distanzregelungen einzuhalten und die behördlichen Anweisungen jederzeit zu beachten.

Die BLS plant ab dem 14. Juni wieder regelmässige Verbindungen am Autoverlad zwischen Brig und Iselle von Montag bis Sonntag. Aufgrund der Bauarbeiten im Simplontunnel werden die Autozüge auch zu einem reduzierten Fahrplan verkehren. 

Die SBB und BLS empfehlen ihren Kundinnen und Kunden, vor Antritt ihrer Reise jeweils den Online-Fahrplan zu konsultieren, dieser wird angepasst. Bei Fragen hilft der Rail Service 0848 44 66 88 (CHF 0.08/Min.) weiter. 

Detaillierte Informationen finden Sie unter bls.ch/verkehr Link öffnet in neuem Fenster.

Totalsperre ab Mitte August.

Weitere Bauarbeiten durchgeführt durch die italienische Bahninfrastrukturgesellschaft RFI bedingen eine Totalsperre zwischen Iselle und Domodossola vom 16. August bis 6. September 2020. Es fahren Pendelzüge zwischen Brig und Iselle und Ersatzbusse zwischen Iselle und Domodossola. Reisende nach Milano werden gebeten, via Gotthard zu reisen. Die SBB wird im Vorfeld detailliert informieren. 

Weiterführender Inhalt