Neues SBB Werk: Start des Plangenehmigungsverfahrens.

Am 25. April 2022 wurde das Plangenehmigungsverfahren (PGV) für das neue SBB Werk in Arbedo-Castione eingeleitet. Bis zum 24. Mai 2022 liegen die Pläne in den Gemeindekanzleien Arbedo-Castione, Riviera, Losone und Bellinzona öffentlich auf. Dies ist ein weiterer Meilenstein zum modernsten und effizientesten Instandhaltungswerk Europas. 

Das Projekt des neuen Instandhaltungswerks (Nuovo stabilimento industriale ferroviario, NSIF) schreitet voran. Nachdem das Bundesamt für Verkehr (BAV) die Pläne genehmigt hat, liegen sie ab dem 25. April 2022 bis zum 24. Mai 2022 in den Gemeindekanzleien Arbedo-Castione, Riviera, Losone und Bellinzona öffentlich auf.

Projekt.

Der Projektinhalt wurde am 7. Dezember 2021 bei der Präsentation des Businessplans vorgestellt. Das neue Werk soll 2026 in Betrieb gehen und wird rund 360 Arbeits- sowie 80 Lehrplätze bieten. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 580 Millionen Franken und werden von der SBB, dem Kanton Tessin, der Stadt Bellinzona und vom Bund getragen. Der Tätigkeitsschwerpunkt wird bei der leichten und schweren Instandhaltung der neuen Triebzüge liegen (Giruno, ETR und Flirt TILO). Das sind insgesamt 92 Fahrzeuge und rund 100 Lokomotiven, die einen zunehmenden Anteil elektromechanischer Arbeiten und einen hohen Digitalisierungsgrad mit sich bringen. Dank eines Gründachs mit Solarzellen und des Verzichts auf fossile Brennstoffe ist das neue Werk auch ökologisch fortschrittlich. 

Gebäude und Umgebungsgestaltung.

Das neue Werk belegt eine Fläche von rund 62 000 Quadratmetern – allein der grosse zentrale Gebäudeteil hat eine Grösse von drei Fussballfeldern – und ist stellenweise über 24 Meter hoch. Das Gebäude wird aus einer Stahlstruktur gebaut, mit zwei Holzschnitzelheizungen und vier Kühlanlagen ausgerüstet, und die Photovoltaikanlage wird 20 Prozent der benötigten Energie liefern. Die Bauphase beginnt mit Vorarbeiten in den ersten neun Monaten des Jahrs 2023, danach finden von der zweiten Jahreshälfte 2023 bis 2026 die Hauptarbeiten statt. 

Da sich die neue Werkanlage mit dem bestehenden Strassennetz überschneidet, wird mit dem Bau die Erschliessung der Industriezone Arbedo-Castione umgestaltet. Der neue Strassenverlauf, der in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde bestimmt wird, berücksichtigt die zukünftige Entwicklung des Gemeindegebiets. Für die SBB gehört das neue Instandhaltungswerk zu den Projekten mit einer besonderen langfristigen Nachhaltigkeitsstrategie. So werden zusätzlich zur Dachbegrünung und zur Photovoltaikanlage in der Flussaue des Tessin Feuchtzonen angelegt, der Bach Moliègh revitalisiert sowie auf den Gleis- und Parkplatzflächen Trockenwiesen unterhalten. Ausserdem werden die Fruchtfolgeflächen (FFF), die beim Bau des Werks verloren gehen, vollständig kompensiert.

Information der Bevölkerung.

Während der öffentlichen Planauflage sind für die Bevölkerung von Arbedo-Castione verschiedene Informationsangebote vorgesehen. Am Montag, 25. April 2022, und am Mittwoch, 27. April 2022, findet um 20 Uhr jeweils ein Infoabend statt: Vertreter:innen der Gemeinde und der SBB stellen in der Mehrzweckhalle das Projekt vor. Bis zum 24. Mai 2022 steht beim Gemeindehaus Arbedo zudem ein Infopavillon. Einen Monat lang ist der Pavillon an bestimmten Tagen und zu bestimmten Zeiten für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein Vertreter oder eine Vertreterin der SBB wird anwesend sein, um das Projekt zu erläutern und Fragen zu beantworten. Die Öffnungszeiten sind am Eingang des Pavillons angegeben.

Weiterführender Inhalt

SBB AG

Kommunikation

Hilfikerstrasse 1

Postfach 65

3000 Bern