Luzern: Bauarbeiten für Pünktlichkeit und Sicherheit im Zugverkehr.

Die Zufahrt zum Bahnhof Luzern gehört zu den meistgenutzten Gleisabschnitten auf dem Bahnnetz in der Schweiz. Auf den zwei Gleisen im Abschnitt Gütsch fahren täglich rund 680 Züge ein und aus. Damit die Züge auch in Zukunft pünktlich und sicher verkehren können, ersetzt, erneuert und ergänzt die SBB zwischen September 2022 und Ende 2024 verschiedene Bahnanlagen.

Damit die Verbindungen von und nach Luzern weiterhin mit hoher Pünktlichkeit gewährleistet werden können, nimmt die SBB eine Reihe von grösseren und kleineren Massnahmen im Bahnhof Luzern und auf den Zufahrtstrecken in Angriff. Unter anderem werden Signal- und Gleisanlagen erneuert, eine neue Weichenverbindung wird im Bahnhof Luzern gebaut und im Gütsch ein neues Bahntechnikgebäude erstellt. Die Nachtarbeiten starten am 18. September 2022.

Kürzere Zugfolgezeiten sorgen für stabilen Fahrplan.

Für die Reisenden bringen diese Massnahmen eine erhöhte Stabilität des Fahrplans. Ein Hauptziel der Arbeiten ist die Verkürzung der Zugfolgezeiten. Das bedeutet, dass die Züge künftig mit gut zwei statt wie heute mit rund drei Minuten Abstand von und zum Bahnhof Luzern fahren können. Damit wird die Kapazität des Knotens Luzern gesichert, der heute seine Belastungsgrenzen erreicht hat. 

Sperrung des Bahnhofs Luzern vom 18. bis 20. März 2023.

Aus Sicherheitsgründen und um den Zugverkehr tagsüber nicht zu beinträchtigen, führt die SBB viele Arbeiten in der Nacht durch. In der Region Luzern kommt es ab dem 18. September darum teilweise zu Einschränkungen im Bahnverkehr: Einige Züge verkehren mit geänderten Fahrzeiten. Zudem fallen in den Randstunden spätabends von September bis Dezember 2022 vereinzelt Züge aus und es kommen Ersatzbusse zum Einsatz. Die SBB bittet die Reisenden, insbesondere bei Reisen nach 23 Uhr, vor der Abfahrt ihre Verbindung in der SBB Mobile App oder im Online-Fahrplan auf www.sbb.ch zu überprüfen.

Grössere Einschränkungen im Bahnverkehr gibt es im Frühling 2023: Zwischen dem 18. und dem 20. März 2023 werden unter der Langensandbrücke in Luzern neue Weichen eingebaut. Für diese Arbeiten ist eine Totalsperre des Bahnhofs während 51 Stunden geplant. Über die Einschränkungen und Arbeiten an diesem Wochenende wird die SBB im Vorfeld detailliert informieren.

Zahlen und Fakten: 80 Kilometer neue Kabel, 1000 Meter neue Gleise.

Im Rahmen des Projekts «Zugfolgezeitenverkürzung Luzern» werden unter anderem:

  • 1000 Meter Gleis ausgewechselt.
  • zwei Perronkanten im Bahnhof Luzern geschliffen und zwei Perronkanten ersetzt.
  • mehrere Weichen und Gleisabschnitte im Bahnhof Luzern erneuert.
  • 800 Meter Kabelkanäle neu gebaut.
  • insgesamt 80 Kilometer Kabel neu verlegt oder ersetzt.
  • diverse Signale verschoben und verschiedene Anpassungen an Signalanlagen vorgenommen.
  • Das Bahntechnikgebäude im Gütsch wird komplett neu gebaut.
  • Die zwei Jahre dauernden Arbeiten kosten gesamthaft rund 46 Mio. Franken.
Weitere Informationen unter sbb.ch/bauarbeiten-luzern

Weiterführender Inhalt

SBB AG

Kommunikation

Hilfikerstrasse 1

Postfach 65

3000 Bern