Coalition for Better Ads.

Die «Coalition for Better Ads» hat erstmals eine Studie mit über 25 000 Internet-Usern in Nordamerika und Europa durchgeführt, um Standards für benutzerfreundliche Werbung zu entwickeln. Während die Internet-User Online-Artikel lasen, wurden die unterschiedlichsten Werbemittel getestet.

Die User mussten 55 Werbemittel auf Desktop und 49 Werbemittel auf dem mobilen Internet beurteilen. So konnte festgestellt werden, welche Werbeformate als besonders nervig und unbeliebt empfunden werden. Diese bringen die Konsumenten am ehesten dazu, die Werbung zu blockieren. Daraus ergibt sich, dass die SBB diese Standards klar einhält. Unsere Werbeformate geniessen grosse Akzeptanz und tragen dazu bei, dass die Kunden ein positives Werbe-Erlebnis haben. 

Die «Coalition for Better Ads» führt Studien durch, um datenbasierte Standards für die Online-Werbung zu entwickeln. Die Koalition umfasst Werbetreibende wie Procter & Gamble sowie Publisher wie Facebook und Google. Sie will die Kundenpräferenzen erfassen, um den Konsumenten künftig ein besseres Werbe-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der Entwicklung dieser Standards können die Erwartungen und Bedürfnisse der Konsumenten besser wahrgenommen werden.

Details auf betterads.org Link öffnet in neuem Fenster.

Weiterführender Inhalt

Newsletter-Anmeldung.

Kontakt.

Ihr persönlicher Ansprechpartner.

Roger Gerber, Account Manager
SBB AG
Wylerstrasse 123/125
Postfach 65
3000 Bern