Currywurst und Pommes bei «Bobby&Fritz» im Bahnhof.

«Einmal mit alles, bitte!» Um kurz vor 12 Uhr herrscht bei «Bobby&Fritz» im Foodcorner des Bahnhof Luzern noch nicht zu viel Andrang. Rasch halte ich daher meine Schale mit Currywurst, geschmorten Zwiebeln und Pommes in der Hand. Letzteren lässt sich an einer Zapfstation für Ketchup und Mayonnaise neben der Theke noch der gewünschte Saucen-Kick verschaffen. Ein Stärkemantel sorgt dafür, dass die Pommes von «Bobby&Fritz» lange warm und knusprig bleiben.

Ein buntes Publikum lässt es sich schmecken.

Gegenüber schwelgt ein australisches Touristenpaar bei Curry- und Bratwurst: «Fantastic taste!» Ein aus Hamburg stammender Herr mit Innerschweizer Namen stellt sich als Integrationsberater vor, verteilt Visitenkärtchen und fachsimpelt, wie eine «echte» Currywurst zubereitet sein müsse. «Bobby&Fritz» scheint in dieser Hinsicht vieles richtig zu machen, denn er statte dem Imbiss mindestens einmal pro Woche seinen Besuch ab, sagt er.

Den Imbiss-Klassikern verschrieben.

Das erste Bobby&Fritz Outlet eröffnete im Frühjahr 2013 mit dem Ziel, eine Gastronomie-Marke aufzubauen, die sich der Currywurst und ihren treuen Begleitern, den Pommes Frites widmet. Mittlerweile gibt es in Deutschland und der Schweiz insgesamt 34 Standorte. Die Filiale im Bahnhof Luzern eröffnete im Juni 2016. Das Angebot umfasst Currywurst, Bratwurst, Pommes und Hot Dogs.

Kontakt und Öffnungszeiten

Weiterführender Inhalt