Modernisiertes Bahnhofgebäude öffnet seine Tore.

Nach einer rund 1,5-jährigen Bauzeit ist das Bahnhofgebäude St. Gallen vom 17. November an wieder öffentlich zugänglich.

Die rundum sanierte Halle im Ostflügel des Bahnhof St. Gallen erstrahlt in neuem Glanz. Dies dank der raumhohen Innenverglasung der neuen Geschäftsflächen und einer neuen Beleuchtung. Ebenfalls am 17. November eröffnen in der Bahnhofshalle die beiden Gastronomieanbieter «Chickeria» und «Yoojis» sowie die neue, kostenpflichtige WC-Anlage ihre Türen. Die neuen Geschäfte und die WC-Anlage stehen den Reisenden fortan an 365 Tagen von früh bis spät zur Verfügung.

Sanierungsarbeiten dauern noch bis Sommer 2018.

Die SBB sanierte das Bahnhofsgebäude im Rahmen des Gesamtprojektes „Bahnhof und Bahnhofplatz St. Gallen“. Die Passage im Westflügel mit dem neuen SBB Reisezentrum und den Geschäften Spettacolo, Kiko, Marionnaud und einem kKiosk stehen den Reisenden bereits seit Februar 2017 zur Verfügung. Der Coop im Dienstgebäude empfängt die Kunden seit August 2016. Noch im Bau befinden sich der Glaskubus der neuen Ankunftshalle und die neue, verbreiterte Rathausunterführung. Bis im Sommer 2018 sind alle Arbeiten abgeschlossen.

Weitere Informationen zum Projekt

Weiterführender Inhalt