Vieles wird neu im Bahnhof Bern.

Das Einkaufs- und Verpflegungsangebot im Bahnhof Bern wird umfassend erneuert und erweitert. Dies bringt umfangreiche Bautätigkeiten in der zweiten Jahreshälfte 2018 mit sich.

Das Angebot im Bahnhof Bern erfährt demnächst diverse Neuerungen. Die grössten Veränderungen stehen auf der Bahnhof-Südseite in Richtung Bahnhofplatz an: Das Restaurant Côté Sud schliesst per Ende Juni seine Türen. Nachfolger wird das Restaurant Tibits. Zusätzlich übernimmt Tibits im Galeriegeschoss die Fläche von Sherpa Outdoor sowie die Aussenfläche, welche bisher für Sonderverkäufe genutzt wird. Die Rückbau- und Umbauarbeiten hierfür starten voraussichtlich im Juli 2018. Die Neueröffnung des erweiterten Tibits ist auf Ende Jahr geplant.

Confiserie Sprüngli zieht um.

Anfang Juni schliesst die Confiserie Sprüngli ihre Filiale vis-à-vis vom bestehenden Tibits. An deren Stelle folgt das Konzept „Florian Caffé & Bar“, welches voraussichtlich ab Oktober Gäste bewirten wird. Sprüngli indes bleibt dem Bahnhof erhalten. Der Confiseur zieht ins Bahngeschoss, wo er sich den Neubau des Glaspavillons mit Blumen Ackermann teilen wird.

Grösserer Glaspavillon in der Bahnhofhalle.

Der neue Pavillon ist etwas grösser als der bisherige, in den derzeit Blumen Ackermann und Swatch eingemietet sind. Die Abbruch- und Neubauarbeiten für den Pavillon dauern voraussichtlich von Anfang Juni bis Herbst 2018. Swatch wird sich aus dem Bahnhof Bern zurückziehen. Sprüngli ist von Ende Juni bis zur Neueröffnung im Herbst nicht im Bahnhof präsent. Blumen Ackermann wird das heutige Hauptgeschäft im Stadtgeschoss mit der Eröffnung des Geschäfts im neuen Pavillon abtreten. Die SBB hat die Flächen im Rahmen eines ordentlichen Verfahrens ausgeschrieben.   

Migros und Starbucks bauen um.

Auch bei weiteren Geschäften im Bahnhof gibt es Neuerungen. Der Migros Take-Away im Bahngeschoss wird ab 30. Juni geschlossen und umgebaut. Bis zur Wiedereröffnung Mitte/Ende Juli zieht die Migros mit einer provisorischen Verkaufsfläche auf die Promotionsfläche vor dem Glaspavillon. Der Migros-Supermarkt im Obergeschoss wird im Spätsommer um rund 100 Quadratmeter erweitert. Möglich macht dies die Zusammenlegung von Personalräumen im 2. OG beim Bollwerk. Die Migros-Filiale bleibt während des Umbaus geöffnet. Die Arbeiten werden teilweise in der Nacht ausgeführt.

Starbucks-Geschäft wird aufgefrischt.

Starbucks wird seine Filiale im Bahnhof ebenfalls einem Redesign unterziehen und diese deshalb voraussichtlich ab Mitte Juli bis Anfang August 2018 schliessen. Bei den meisten dieser Vorhaben sind die Baubewilligungen derzeit noch ausstehend.


Weiterführender Inhalt