Digitale Schliessfächer im Hauptbahnhof Zürich.

Anfang Juli hat die SBB die neue Schliessfachanlage im Zürich Hauptbahnhof in Betrieb genommen. Die Fächer weisen fünf verschiedene Grössen auf und können elektronisch geöffnet werden.

QR Code statt Schlüssel.

Da die alte Schliessfachanlage den Anforderungen der Reisenden nicht mehr entsprach, hat die SBB diese in den vergangenen dreieinhalb Monaten am bisherigen Standort umfassend erneuert. Neu bietet die Anlage fünf statt drei Fachgrössen an: Von S für Handgepäck oder Aktentaschen bis XXL für grosse Koffer oder sperriges Gepäck. Die Fächer lassen sich bequem mit einem QR Code öffnen, der sich auf der ausgedruckten Quittung befindet. Einen Schlüssel braucht es nicht mehr.

Wahlweise in bar oder mit Karte bezahlen.

Die Miete der Schliessfächer kann an zentralen Zahlsäulen in bar oder mit Karte bezahlt werden. Die Säulen weisen eine mehrsprachige Benutzerführung auf. Die Preise für die Schliessfächer belaufen sich je nach Grösse auf 5 bis 12 Franken. Die SBB investierte rund 2 Mio. Franken in die Modernisierung der Schliessfachanlage im Zürcher HB.

Die neue Schliessfachanlage im Überblick

Weiterführender Inhalt