Gratiskonzert der Geschwister Küng am 14. September in der Bahnhofshalle.

Gratiskonzert der Geschwister Küng am 14. September in der Bahnhofshalle.

Am 14. September um 19 Uhr startet das Volksmusik-Sextett Geschwister Küng in der Bahnhofshalle des Bahnhof St. Gallen seine musikalische Saison. Der Eintritt ist frei. Die 1991 gegründete Appenzeller Streichmusik war ursprünglich eine Familienkapelle. Heute gehören ihr nebst den Geschwistern auch zugezogene Musikerinnen an. 

Mit zwei Geigen, Kontrabass, Cello und Hackbrett am Start.

Regelmässig beteiligen sich die Geschwister Küng an Musikprojekten und sind auch im Fernsehen oder Radio zu Gast. Sie produzierten Tonträger und unternahmen Tourneen, die sie bis nach Japan und China führten. In jüngerer Zeit arbeiteten sie an Projekten wie dem Freilichttheater “De Brand vo Appezöll” oder “Schlafes Bruder” am Theater St. Gallen mit. Inhaltlich fühlen sich die Geschwister Küng vor allem dem musikalischen Erbe ihrer Appenzeller Heimat, verbunden. Mit Gefühl, Witz und Charme komponieren sie Neues und bearbeiten Altbekanntes.

Die Geschwister Küng – fünf Frauen und ein Mann – posieren in Trachtenkleidern auf dem Dachboden eines Bauernhauses.

Weiterführender Inhalt