«Blumen Ackermann» und Confiserie «Sprüngli» sind im neuen Glaspavillon gestartet.

Seit Ende Oktober ist der Neubau des Glaspavillons in der Christoffelunterführung vollständig in Betrieb. Nach dem Start von «Blumen Ackermann», Anfang September, nahm am 25. Oktober auch die Confiserie «Sprüngli» ihren Betrieb auf.

Das neue Verkaufsgeschäft von «Sprüngli» setzt auf ein modernes Ladenkonzept mit reduziertem Design und will mit exklusiven Köstlichkeiten wie Truffes du Jour über Pralinés und luftig-leichte Luxemburgerli gezielt Pendler ansprechen. Neben den Sprüngli-Klassikern umfasst das Angebot auch frische und schnelle Verpflegung sowie warme Getränke für unterwegs.

Sofort-Geniessen oder Mitnehmen und Verschenken.

Gleich neben «Sprüngli» präsentiert sich «Blumen Ackermann» am gewohnten Standort im vergrösserten Geschäft. Die noch umfangreichere saisonale Auswahl an Blumen und Pflanzen zum raschen Mitnehmen ist bestmöglich auf die Bedürfnisse der Reisenden und Bahnhofbesucher abgestimmt 

Kontakt und Öffnungszeiten
  • Das mit Pralinen, Luxemburgerli und anderen Süssigkeiten prall gefüllte «Sprüngli-Geschäft im gläsernen Pavillon.
  • Eine Verkäuferin des frisch eröffneten «Sprüngli»-Geschäfts im Pavillon des Bahnhofs Bern posiert räumt Pralinenkisten ein.
  • Pralinenkästen und Geschenkpackungen in einer Vitrine des neuen «Sprüngli»-Geschäfts.
  • Im neuen «Blumen Ackermann»-Geschäft im gläsernen Pavillon im Bahnhof Bern bedient ein Mitarbeiter eine Kundin.
  • Das neu eröffnete «Sprüngli»-Verkaufsgeschäft in der stark frequentierten Christoffelpassage im Bahnhof Bern.
  • Bunte Blumen- und Pflanzenpracht im neuen Geschäft von «Blumen Ackermann» im gläsernen Pavillon im Bahnhof Bern.

Weiterführender Inhalt