Verfolgungsjagd durch den Jura.

Der Foxtrail im Jura ist Abenteuer pur. Teamgeist ist erforderlich, um die kniffligen Aufgaben zu lösen, die die Spur des Fuchses durch die historische Altstadt von Delémont und seiner Umgebung verraten. Von Tonja Bollinger

Gestartet wird am Bahnhof in Delémont. Bereits am Anfang des Foxtrails «TheSaurus» wird von den Teams höchste Konzentration gefordert. Anhand der Startunterlagen gilt es, eine Station zu erraten, um nachher am richtigen Ort aus einem Gefährt auszusteigen. Natürlich verraten wir hier nicht, um welches Gefährt es sich handelt. Das müssen die Teilnehmer schon selbst herausfinden. Wer gut kombiniert, wird bald in einem von knorrigen Bäumen gesäumten Innenhof stehen. Die eindrückliche Szenerie lässt einen fast vergessen, 
warum man überhaupt hier ist. Geht es doch darum, einen imaginären Fuchs zu jagen, der seine Verfolger, so wird gemunkelt, zu einem Jahrhunderte alten Schatz führen soll.

Wer den nächsten Hinweis richtig deutet, wird mit historischen und architektonischen Highlights belohnt und bis zum Polizeiposten gelotst. Dort wartet eine besonders heikle Mission. Ein Hinweis führt zum anderen, vorbei an farbenfrohen Fassaden über Treppen und Brücken. Spätestens dann versteht man, wieso das wunderschöne Delémont 2006 vom Schweizer Heimatschutz mit dem begehrten Wakkerpreis ausgezeichnet wurde.

Nach einer ersten Etappe durch die jurassische Hauptstadt geht es zurück zum Bahnhof. Der Foxtrail im Jura ist der erste, in den eine Zugfahrt integriert ist. Diese geht in Richtung Porrentruy (Pruntrut). Wo es diesmal auszusteigen gilt, soll ebenfalls ein Geheimnis bleiben. Nur so viel: Die zweite Hälfte des Trails ist 
ein Natur- und Kulturerlebnis. Es gilt, Höhenwege zu erklimmen, ein ausschliesslich für Zugführer bestimmtes Telefon zu bedienen und in einer feuchten Höhle einen Hund zu finden. Dies alles bei einer fantastischen Aussicht über das Tal. Weiter müssen die Teilnehmer einem schlafenden Mönch einen Hinweis entlocken und sogar in Totenköpfen nach versteckten Botschaften suchen.

Wer
 richtig 
knobelt, 
kommt 
weiter

Der Foxtrail «TheSaurus» ist ein äusserst unterhaltsames, erlebnisreiches Abenteuer. Nur wer richtig knobelt und gemeinsam mit seinem Team die Codes knackt, kommt weiter. Sollte es einmal gar nicht mehr weitergehen, steht eine Telefon-Helpline zur Verfügung.

Egal, ob mit dem Partner, der Familie, mit Freunden oder den Arbeitskollegen: die Schnitzeljagd mit den ausgeklügelten Posten macht Spass und begeistert Jung und Alt. So aufregend haben Sie den Jura noch nie erlebt!

So funktioniert Foxtrail

  1. Trail auf foxtrail.ch reservieren
  2. Zugticket nach Delémont und retour bequem online auf sbb.ch oder mit dem Smartphone über SBB Mobile kaufen
  3. Foxtrail-Ticket am Bahnschalter oder Billettautomaten in Delémont kaufen
  4. Am Bahnhof Delémont die Fuchs­fährte aufnehmen und verfolgen
  5. 
Den Erfolg geniessen beim (optionalen) Schlussapéro

Der Foxtrail «TheSaurus» dauert je nach Marschgeschwindigkeit etwa 3 Stunden und ist auf Deutsch oder Französisch buchbar. Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren.

Weitere Infos: sbb.ch/foxtrail

Rail Bon im Wert von CHF 15.- Rabatt auf Ihre Buchung für den Foxtrail Jura.

Dieser Rail Bon ist gültig für die Teilnahme am Foxtrail im Jura. Reservieren Sie Ihr gewünschtes Reisedatum und Ihre Startzeit auf foxtrail.ch. Gegen Vorweisen des Rail Bons am Bahnschalter erhalten Sie CHF 15.- Rabatt pro Buchung auf den Foxtrail Jura.
Der Rail Bon kann bis zum 31.10.2017 eingelöst werden und gilt für Ausflüge bis zum 31.10.2017 (letztes mögliches Reisedatum). Rail Bons sind nicht kumulierbar, maximal ein Rail Bon pro Bestellung, keine Erstattung, kein Umtausch, nicht gültig für den optionalen Schlussapéro.

Pay-Serie: 0217 0000 1155

Weiterführender Inhalt