Wie aus Ideen Realität wird.

Alle bei uns eingegangenen Ideen und Kooperationsanfragen durchlaufen den Innovationsprozess der SBB. 

Dabei werden die Startups/Ideengebenden von unseren Innovationsspezialistinnen und -spezialisten ihrer Bedürfnisse entsprechend begleitet und betreut. Die Projekte/Kooperationen werden im Rahmen des Innovationsprozesses in verschiedenen Phasen und Gates immer wieder auf ihre Umsetzbarkeit und auf den durch sie generierten Mehrwert für die Kundinnen und Kunden und die SBB überprüft.

Besteht gegenseitiges Interesse an einer Kooperation, gilt es, ein Geschäftsmodell inklusive erwarteter Geld- und Warenflüsse zu erarbeiten. Durch einen Test (Proof of Concept) des neuen Produkts / der neuen Dienstleistung direkt am Markt wird wertvolles Kundenfeedback gewonnen. Dieses kann umgehend in der weiteren Entwicklung des Produkts berücksichtigt werden.

In der darauffolgenden Pilotphase beginnt die Erstellung eines detaillierteren Business Cases, der die Grundlage für den Entscheid über eine mögliche Implementierung bildet. Erst nach der Zusage der entsprechenden Geschäftseinheit erfolgt die Finalisierung des Produkts oder des Services.

Mit Kooperationen wollen wir

  • unser Kerngeschäft in den Bereichen Infrastruktur, Instandhaltung und Betrieb laufend verbessern und auf die Zukunft vorbereiten.
  • neue Dienstleistungen und Produkte rund um das Thema Mobilität schnell auf dem Markt testen, damit das Reisen für die Kundinnen und Kunden noch angenehmer wird.
  • Erfahrungen mit neuen Technologien sammeln, indem wir diese in Kooperationen anwenden.