Anschlussgleise.

Das Anschlussgleis – Schnittstelle zum umweltschonenden Güterverkehr.

Gegen 600 Anschlussgleise schliessen Industrie- und Gewerbebetriebe sowie Logistikzentren direkt an das SBB-Schienennetz an. Damit verkehren zirka 90% des konventionellen Bahngüterverkehrs über solche Anschlussgleise. Diese stellen einen wichtigen Eckpfeiler für die Verlagerung des Güterverkehrs von der Strasse auf die Schiene dar.

Mit dem Gütertransportgesetz (GüTG) und der dazugehörenden Gütertransport-Verordnung (GüTV)  sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Erschliessung von geeigneten Industrie- und Gewerbezonen geschaffen. Der Bund beteiligt sich unter bestimmten Voraussetzungen mit bis zu 60% an den Bau- und Erneuerungskosten.

Die Rechte und Pflichten der Infrastruktur SBB und des anschliessenden Betriebes sind mittels Vertrag geregelt. Zudem bestehen ergänzende vertragliche Regelungen mit den Eisenbahnverkehrsunternehmungen.

Das GüTG verpflichtet die Anschliesser, Betriebsvorschriften für das Anschlussgleis zu erlassen. Diese regeln den Betriebsablauf für die Eisenbahnverkehrsunternehmen auf dem Anschlussgleis. Support für die Erstellung von Betriebsvorschriften erhalten Sie über die nebenstehende Kontaktadresse.

Weiterführender Inhalt

Allgemeine Anfragen und Betriebsvorschriften

SBB AG, Infrastruktur, Fahrplan und Netzdesign, Netzanschluss und Anschlussgleis

Hilfikerstrasse 3

3000 Bern 65

Bauarbeiten

SBB AG, Infrastruktur, Fahrplan und Netzdesign, Kapazitätsmanagement, Portfolio Planung

Hilfikerstrasse 3

3000 Bern 65

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung