Information

Der Zugang zum Ticket Shop und SBB Mobile (Billettkauf) ist vom 27.06.2017, 23:30 Uhr, bis zum 28.06.2017, 05:00 Uhr, wegen Wartungsarbeiten unterbrochen.

Referenzprojekte Modernisierungen.

Modernisierung Domino.

Der neue Pendelzug (NPZ) ist durchschnittlich 18 Jahre alt, die eingesetzten Zwischenwagen 48 Jahre. Die Fahrzeuge entsprechen nicht mehr den Bedürfnissen der heutigen Passagiere. Mit dem Modernisierungsprogramm Domino ergänzen wir Bewährtes mit Neuem.

Kombination zweier Ansätze.

Im Modernisierungsprogramm Domino werden bestehende Trieb- und Steuerwagen modifiziert und modernisiert:

  • Einbau von Fahrgastraum- und Führerstandsklimatisierung
  • Ersatz Seitenfenster
  • Einbau Elemente SBB Online Train (Videoüberwachung, Kundeninformationssystem, Fahrgastzählsystem)
  • Zeitgemässe Gestaltung des Innenraums
  • Neue Steuerleitung und Traktionssteuerung
  • Moderne Parkstellung
  • Neues Getriebe

Die heute eingesetzten Zwischenwagen werden durch neu beschaffte Zwischenwagen ersetzt. Ein grosser Niederfluranteil, rollstuhlgängige Toiletten und angepasste Sitzgelegenheiten erfüllen im Besonderen die Bedürfnisse von Personen mit Behinderung.

Kombination mehrerer Stärken.

Als Generalunternehmer modernisieren wir Trieb- und Steuerwagen und beschaffen neue Zwischenwagen. Darüber hinaus führen wir die modernisierten Fahrzeuge im Betrieb ein und stellen die gesamte Testkoordination sicher.

Modernisierung EuroCity-Wagen.

Heute fahren die EuroCity-Wagen primär im Ausland. Mit der Einführung von neuen Fahrzeugtypen im internationalen Verkehr werden sie nun ersetzt und vermehrt in der Schweiz eingesetzt. Die Erwartungen der Schweizer Bahnpassagiere an das eingesetzte Rollmaterial sind hoch. Um diese Erwartungen zu erfüllen, modernisieren wir 236 Fahrzeuge des Typs EuroCity.

Bewährtes wird mit Neuem ergänzt.

Im Modernisierungsprogramm EuroCity werden die Wagen sowohl werterhaltenden Massnahmen als auch Massnahmen der Modernisierung und technischen Erneuerung unterzogen:

  • Revision R3
  • Fenstersanierung
  • Ersatz der Armlehnen 2. Klasse
  • Ersatz der Energieversorgungsanlage
  • Umrüstung Kältemittel
  • Einbau neuer Gleitschutz
  • Vereinheitlichung des Erscheinungsbilds
  • Modernisierung des Innenraums (Einbau Steckdosen, Ersatz Polster, Einbau Kundeninformations- und Kommunikationssystem)
  • Ausrüstung für den Pendelzugbetrieb
  • Einbau geschlossenes Toilettensystem
  • Umsetzung des Schweizer Behindertengleichstellungsgesetzes
  • Plattform für Velo und Ski
  • Einhaltung Brandschutznorm

Modernisierung Tm IV.

Die über 30 Jahre alten Tm IV werden hauptsächlich im Rangierbetrieb eingesetzt. Verschiedene Komponenten sind am Ende ihrer Lebensdauer angelangt. Aufgrund des Alters der Fahrzeuge sind Ersatzteile rar und müssen vermehrt als Extraanfertigungen beschafft werden. Die Kosten für die Instandhaltung steigen.

Modernisierung zur Senkung der Instandhaltungskosten.

Mit der Modernisierung der Fahrzeuge werden einige Fahrzeugpartien umgebaut, neue Komponenten eingebaut und einige Partien unverändert belassen.

  • Umbauten in den Bereichen Pneumatik, Sicherheitssteuerung, elektrische Verdrahtung oder Wendegetriebe
  • Einbau von Dieselmotor mit Turbolader, Russpartikelfilteranlage, ölfreiem Kolbenkompressor, digitaler Geschwindigkeitsanzeige, Fahrzeugsteuerung, Funkfernsteuerung und Gleitschutz
  • Keine Änderungen gibt es bei der Grundstruktur des Fahrzeugs, den mechanischen Bremsen, dem Fahrzeuggewicht sowie den Radsätzen. Diese Komponenten erhalten alle eine Revision R3

Das gesamte Instandhaltungs-Engineering des Fahrzeugs wird neu festgelegt. Es wird zugänglicher und wartungsfreundlicher, Partikelfilter der neusten Generation tragen der Umwelt Rechnung.