Ausbau der RFID-Technologie.

Bereits heute ist eine Mehrzahl der Schienenfahrzeuge mit jeweils  zwei RFID-Tags (Radio Frequency Identification) versehen. 

RFID-Lesegeräte am Gleisrand identifizieren bei der Zugsdurchfahrt kontaktlos die Fahrzeugnummer, so dass eine lückenlose Nachverfolgung der Fahrzeuge möglich ist. Bis 2020 rüstet die SBB alle ZKE Standorte mit RFID-Lesegeräten aus. Die Messdaten stellt die SBB den Eisenbahnverkehrsunternehmen zur Verfügung, so dass beispielweise der Fahrzeugunterhalt besser geplant werden kann.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Infrastruktur Verkauf
Hilfikerstrasse 3
Postfach 65
3000 Bern