10 Management-Themen.

Zehn Themen, an denen die SBB AG zur Meisterung der Herausforderungen in einer komplexer werdenden Umgebung arbeitet. (Gekürzte Version)

  1. Kompetente, erfahrene und integre Menschen am richtigen Ort sind die Voraussetzung um Komplexität zu erkennen und zu beherrschen. 
  2. Die Befassung mit den Kundenbedürfnissen erlaubt ein auf echten Kundennutzen ausgerichtetes Angebot und nachhaltige Innovationen.
  3. Das Verständnis der grundlegenden Zusammenhänge in komplexen Unternehmen ist fundamental. Die aus Tools und Berechnungen abgeleiteten Erkenntnisse sind auf Basis von Geschäftsverständnis, der bekannten Wirkungs-Zusammenhänge, wie auch Erfahrung und Intuition zu überprüfen.
  4. Gemeinsame, verbindliche Werte für alle Mitarbeitenden und eine auf klaren Grundsätzen basierende Führung – welche Leistung und Erfolgsorientierung ermöglicht, die konstruktiv-kritische Auseinandersetzung fördert und Verlässlichkeit einfordert – führen zu einem nachhaltigen Kompetenzvorsprung im Wettbewerb.
  5. Gemeinsame Ziele haben es der SBB erlaubt, ihre Leistungen auf hohem Niveau nochmals zu steigern. Die Ziele müssen die Mitarbeitenden ansprechen und überzeugen. Rein profitorientierte Ziele vermögen heute nicht mehr ausreichend zu motivieren.
  6. Konsequent Transparenz schaffen und einfordern fördert eine Menge Handlungsbedarf zutage. Erkennbare Schwächen und Fehler sind proaktiv zu kommunizieren und Reaktionen darauf auszuhalten.
  7. In der Führung ist dabei die Balance zu finden zwischen «Selbst»-Kritik aus dem transparent gemachten Handlungsbedarf und dem (Selbst-)Vertrauen darauf, dass die Erfolge den eingeschlagenen Kurs und die Massnahmen spätestens mittelfristig bestätigen.
  8. In einer Zeit der Transformation der SBB von einem Teil der Verwaltung hin zu einem Verkehrsunternehmen führt die gemeinsame Erarbeitung von Verständnis, Handlungsbedarf, Zielen und Werten dazu, dass diese bei angemessenem Tempo mit- und weitergetragen werden – nicht zu langsam, so dass mögliche Potenziale, Innovationen und Produktivitätsfortschritte genutzt werden, aber auch nicht zu schnell, sodass die Wagen an der Lok bleiben.
  9. Aufbauend auf einer echten Vertrauenskultur mit Anerkennung für gute und messbare Leistungen muss die Führung energetisieren, inspirieren und motivieren. Davon dass die Kräfte in einem komplexen Unternehmen in die richtige Richtung gelenkt werden muss man sich gelegentlich persönlich überzeugen.
  10. Erzielte Fortschritte und gute Ergebnisse werden berechtigten Stolz auf die mit Engagement erbrachten Leistungen erzeugen und Kraft für weitere Schritte zum Managen der komplexen und faszinierendenden Eisenbahn – der SBB – geben.

 

Weiterführender Inhalt