Lärm und Einschränkungen.

Eine Grossbaustelle verursacht leider immer Emissionen und Einschränkungen. Hier finden Sie eine Zusammenstellung, welche Auswirkungen die Bauarbeiten für das Projektpaket haben.

Nachtarbeiten.

Um den Bahnverkehr für die Reisenden aufrechterhalten zu können, muss die SBB insbesondere gleisnahe Arbeiten nachts, bei gesperrtem Gleis und abgeschalteter Fahrleitung vornehmen. Deshalb sind über die ganze Bauzeit regelmässig Nachtarbeiten nötig. Diese werden primär auf der Seite Gundeldingen hörbar sein.

Lärm.

Die SBB ist sich bewusst, dass Bauen mit Lärm verbunden ist. Sie versucht, diesen so gut wie möglich zu reduzieren, und hält sich an die Baulärm-Richtlinie des Bundesamtes für Umwelt. Dazu gehören folgende Massnahmen:

  • Die Baumaschinen halten die Schallleistungspegel ein.
  • Die Maschinen entsprechen dem neusten Stand der Technik.
  • Die SBB stellt die Information der Anwohnerinnen und Anwohner sicher.
  • Die SBB stellt eine Anlaufstelle für Fragen rund um die Bautätigkeit sicher.
  • Die Massnahmen werden durch eine Umweltbaubegleitung überwacht.

Einschränkungen Bahnverkehr.

Abgesehen von Gleisänderungen sind gemäss aktueller Planung für das Projektpaket primär an einzelnen Wochenenden Fahrplanausdünnungen im Regional- und Fernverkehr nötig. Zwischen Basel und Olten sind in dieser Zeit jedoch weitere Ausbau- und Instandhaltungsprojekte in Umsetzung, wie beispielsweise die Entflechtung Basel–Muttenz, der Vierspurausbau Liestal oder die Grundinstandsetzung des Hauenstein-Basistunnels. Diese und weitere Projekte haben teilweise ebenfalls Auswirkungen auf den Fahrplan. Grössere Fahrplaneinschränkungen gibt die SBB jeweils vorgängig bekannt, unter anderem auf der Webseite sbb.ch/fahrplananpassungenLink öffnet in neuem Fenster., und passt den Online-Fahrplan an.

Einschränkungen Strassen-, Velo- und Fussverkehr.

Gemäss aktueller Planung sind weder für den Strassen-, Velo- noch den Fussverkehr Sperren oder Umleitungen nötig. Während den Arbeiten müssen jedoch manche Veloabstellplätze auf der Seite Gundeldingen temporär verschoben und teilweise temporär aufgehoben werden. Dies gilt voraussichtlich auch für einige der Kiss+Ride-Parkplätze. Die fünf Car-Parkplätze an der Meret Oppenheim-Strasse bleiben während der ganzen Bauzeit erhalten, werden aber teilweise verschoben.

Keine Einschränkungen Bahnzugang.

Gemäss aktueller Planung bleiben die bestehende Passerelle und die Perrons stets benutzbar. Der stufenfreie Zugang zu den Zügen ist also über die ganze Bauzeit gewährleistet.

Weitere Informationen:

Webseite SBB zu den Ausbauten zwischen Basel und Liestal
Webseite zur Grundinstandsetzung des Hauenstein-Basistunnels

Weiterführender Inhalt