Erneuerung der Axenstrecke Seeseite.

Die SBB nutzt die Zeit zwischen der Eröffnung des Gotthard- und des Ceneri-Basistunnels, um die Zulaufstrecken zu den Tunnels auszubauen und zu erneuern – so auch auf der Axenstrecke.

Die Erneuerung der Tunnel auf dem seeseitigen Gleis der bestehenden Linie Brunnen-Sisikon-Flüelen löst ein Substanzerhaltungsproblem langfristig.

Das seeseitige Gleis wird in drei Abschnitte unterteilt, welche jeweils zwischen 6 und 15 Monaten zwischen 2017–2019 gesperrt und über das bergseitige Gleis umfahren werden.

Weiterführender Inhalt