Erneuerung der Axenstrecke Seeseite.

Die SBB nutzt die Zeit zwischen der Eröffnung des Gotthard- und des Ceneri-Basistunnels, um die Zulaufstrecken zu den Tunnels auszubauen und zu erneuern – so auch auf der Axenstrecke.

Die Erneuerung der Tunnel auf dem seeseitigen Gleis der bestehenden Linie Brunnen-Sisikon-Flüelen löst ein Substanzerhaltungsproblem langfristig.

Das seeseitige Gleis wird in drei Abschnitte unterteilt, welche jeweils zwischen 6 und 15 Monaten zwischen 2017–2019 gesperrt und über das bergseitige Gleis umfahren werden.

Weiterführender Inhalt

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung