Entflechtung Wankdorf Süd – Ostermundigen inkl. Ausbau Bahnhof.

Zwischen dem Bahnhof Wankdorf und dem Bahnhof Ostermundigen will die SBB zusammen mit Partnernin den nächsten Jahren drei Projekte umsetzen: Die Entflechtung Wankdorf Süd – Ostermundigen, der ÖV-Knoten Ostermundigen und der barrierefreie Zugang zum Bahnhof Ostermundigen.

Die drei Projekte werden gemeinsam geplant und gebaut, um die Ressourcen optimal zu nutzen. Finanziert werden sie aus unterschiedlichen Kassen. 

Warum sind diese Projekte notwendig?

  • Mit der aktuellen Verkehrsdichte ist die Kapazitätsgrenze auf dem Abschnitt Wankdorf–Münsingen erreicht. Um die im STEP Ausbauschritt 2025 hinterlegten Angebotsverdichtungen für den S-Bahn-Verkehr realisieren zu können, sowie als Beitrag zur längerfristigen Verkehrsentwicklung, sind kapazitätssteigernde Massnahmen erforderlich.
  • Die geplante Tramverbindung zwischen Bern und Ostermundigen wird noch mehr Reisende im und um den Bahnhof Ostermundigen mit sich bringen. Ausserdem entspricht der Bahnhof Ostermundigen noch nicht den Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes. Der Bahnhof muss entsprechend angepasst werden.
  • Diverse geplante Ausbauten (Entflechtungsbauwerke in Wankdorf Süd und Gümligen, Ausbau Bahnhof Münsingen, Ausbau Wankdorf – Ostermundigen) sollen konfliktfreie Abkreuzungen der Züge in Wankdorf Süd und Gümligen Süd ermöglichen. Dies erlaubt ein systematisiertes Betriebskonzept mit einem Viertelstundentakt Bern–Münsingen und die Weiterführung des bestehenden Angebots im Halbstundentakt Bern–Langnau sowie im Fern- und Güterverkehr.