Die neue Nord-Süd-Achse Gotthard.

Der neue Gotthardtunnel ist mit 57 Kilometern der längste Eisenbahntunnel der Welt und bildet das Herzstück der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT).

Er verkörpert Schweizer Werte wie Innovation, Präzision und Zuverlässigkeit und bringt Menschen und Güter im Norden und Süden schneller und verlässlicher zusammen.

Im Auftrag des Bundes baute die AlpTransit Gotthard AG (ATG), eine Tochtergesellschaft der SBB, den Gotthard-Basistunnel. Die ATG verantwortet auch den Bau des 15 Kilometer langen Ceneri-Basistunnels, der Ende 2020 in Betrieb gehen soll. Nach 17 Jahren Bauzeit wurde der Gotthard-Basistunnel am 11. Dezember 2016 fahrplanmässig in Betrieb genommen.

Mit dem Ceneri-Basistunnel entsteht eine durchgehende Flachbahn durch die Alpen. Mit dem 4-Meter Korridor für den Güterverkehr entfaltet sich ab Ende 2020 der volle Kundennutzen auf der neuen Nord-Süd-Achse Gotthard. Güter werden effizienter und ökologischer transportiert; Personen sind schneller und bequemer unterwegs.

Weitere Informationen unter www.gottardo2016.ch. Link öffnet in neuem Fenster.

Weiterführende Informationen.