4-Meter-Koridor: Umnutzung Paradiso-Tunnel und San Martino-Tunnel.

Die SBB führen auf Mandat des Bundes den 4-Meter-Korridor auf der Nord-Süd Achse des Gotthards durch.

Es ist eine der zentralen Maßnahmen, um den Güterverkehr von der Straße auf die Schiene ab Dezember 2020 zu verlagern. Unter den umzubauenden Artefakten befinden sich der Paradiso-Tunnel (758 Meter lang) und der San Martino-Tunnel (53 Meter lang). Diese beiden doppelspurigen Tunnels, die 1874 in Betrieb genommen wurden, befinden sich auf der Nord-Süd Achse des Gotthards zwischen den Haltestellen Lugano-Paradiso und Melide. Beide Haltestellen liegen in den Gemeinden von Paradiso und Pazzallo (Lugano).

Weiterführender Inhalt

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung