Unsere Partner.

Léman 2030 ist aus der intensiven und engagierten Zusammenarbeit öffentlicher Akteure entstanden, die für Sie das bestmögliche Mobilitätsangebot schaffen wollen.  

2009 unterzeichneten sie einen Rahmenvertrag, um die steigenden Mobilitätsbedürfnisse zwischen Lausanne und Genf abzudecken. Dieser Vertrag gab den Startschuss zu Léman 2030. Die SBB und die Kantone Waadt und Genf sowie das Bundesamt für Verkehr (BAV) arbeiten eng zusammen, um neue Angebote und Infrastrukturprojekte zu verwirklichen, die den Reisenden im Alltag Verbesserungen bringen. Jede Stadt und Gemeinde ist in ihrem Gebiet auch an den Projekten beteiligt. 

Nuria Gorrite, Präsidentin des Waadtländer Regierungsrats und Vorsteherin des Infrastruktur- und Personaldepartements, erklärt die Gründe für ihre Unterstützung des Programms Léman 2030.

Mehr info zu VD

Serge Dal Busco, Genfer Regierungsrat, spricht über die Beteiligung Genfs und die erstmalige Zusammenarbeit der öffentlichen Hand in diesem für die Region vitalen Projekt. 

Mehr info zu GE

Bundesamts für Verkehr (BAV)

Anna Barbara Remund, Vizedirektorin des Bundesamts für Verkehr (BAV), erklärt die Gründe, warum Léman 2030 und die damit verbundene Modernisierung und Entwicklung der Bahn in der Westschweiz für den Bund und das BAV eine Priorität darstellt.

Mehr info zu BAV

Weiterführender Inhalt