Neubau Überwerfung zwischen Lausanne und Renens.

Dank der Überwerfung (Bahnviadukt) können die Züge ohne Kreuzungskonflikt mit anderen Zügen über die benachbarten Gleise fahren.

  • Die Überwerfung wird hauptsächlich von den Zügen aus Bern Richtung Genf benutzt.
  • Sie ermöglicht auch eine Verdoppelung der Zugkapazität zwischen Lausanne und Genf. Für die Kunden bringt dies einen flüssigeren Verkehr und stabileren Fahrplan. Ihr Bau ist eine Voraussetzung für den Angebotsausbau der Linie Lausanne–Genève und der S-Bahn Waadt.

Weiterführender Inhalt