4. Gleis.

Die Kapazität des Knotens Lausanne hat erhebliche Auswirkungen auf sämtliche Westschweizer Linien und auf die nationale West-Ost-Achse. Der bestehende dreispurige Streckenabschnitt Lausanne–Renens stellt diesbezüglich einen Engpass dar.

  • Der Bau eines 4. Gleises ist zwingende Voraussetzung für eine Verdichtung des Fahrplans im Fernverkehr zwischen Lausanne und Genf.
  • Überdies kann damit auf der S-Bahn Waadt der Viertelstundentakt eingeführt werden.

Weiterführender Inhalt