Kradolf: Ausbau zur Kreuzungsstation.

Mit dem Angebotsausbau auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2018 ändert sich das Angebot in den Knoten St. Gallen und Weinfelden, sodass sich die Kreuzungen der Züge auf der Strecke Sulgen–Gossau verschieben und neu in Hauptwil und Kradolf stattfinden.

Künftig fährt die S5 zwischen Weinfelden und Bischofszell Stadt täglich im Halbstundentakt. Der Abschnitt Bischofszell Stadt–St.Gallen wird weiterhin im Stundentakt bedient (während der Rush-hour im Halbstundentakt).

Projektinhalt.

  • Einbau eines neuen Kreuzungsgleises.
  • Neubau Kreuzungsgleis im Bereich des heutige Hausperrons.
  • Verschiebung Hausperron in Richtung Post/Kisok.
  • Neubau Aussenperron an bestehendes Gleis mit stufenfreiem Zugang Seite Bahnhofstrasse.
  • Neue stufenfreie Zugänge in die bestehende Personenunterführung Seite Bahnhofplatz.
  • Stellwerkanpassungen und Integration des Stellwerkes in Bischofszell Nord.
  • Anpassungen der Fahrleitung.

Inbetriebnahme.

Die SBB führt die Ausbauten zwischen September 2017 und November 2018 aus. Die Inbetriebnahme erfolgt im Dezember 2018.

Kosten.

Die Kosten betragen rund 18 Millionen Franken und werden zum überwiegenden Teil das Programm «Zukünftige Entwicklung Bahninfrastruktur» (ZEB), dem Bahnausbaupaket des Bundes, finanziert.

Weiterführender Inhalt

SBB AG

Kommunikation

Hilfikerstrasse 1

Postfach 65

3000 Bern

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung