Sulgen: Neubau eines Schaltpostens.

Der künftige Ausbau des Bahnangebots im Fern- und Regionalverkehr in der Ostschweiz bedingt Anpassungen sowie Erweiterungen der Bahnstromversorgungsanlagen.

Dadurch kann die SBB den Leistungsmehrbedarf an Energie sicherstellen.Zur Sicherstellung der Stromversorgung auf der Linie Winterthur–Romanshorn ist der Neubau eines Leistungsschaltpostens in Sulgen erforderlich.

Projektinhalt.

  • Neubau eines Leistungsschaltpostens.
  • Anpassung der Fahrleitungs-Sektoreinteilung für eine bessere Betriebsstabilität und Instandhaltung.

Inbetriebnahme.

Die SBB führt die Ausbauten zwischen Januar 2018 und Juni 2019 aus.

Kosten.

Die Kosten betragen rund 1,8 Millionen Franken und werden über die Leistungsvereinbarung zwischen dem Bund und der SBB finanziert.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern