Wil: Neubau eines Schaltpostens.

Der künftige Ausbau des Bahnangebots im Fern- und Regionalverkehr in der Ostschweiz bedingt Anpassungen sowie Erweiterungen der Bahnstromversorgungsanlagen. Dadurch stellt die SBB den Leistungsmehrbedarf an Energie sicher. Zur Sicherstellung der Stromversorgung auf den Linien Winterthur–St.Gallen und Weinfelden–Wil ist der Neubau eines Hauptschaltpostens in Wil erforderlich.

Projektinhalt.

  • Neubau eines Leistungsschaltpostens.
  • Umsetzung Knotenkonzept Bahnhof Wil mit zusätzlichen Sektoren für Betriebsstabilität und Instandhaltung der Fahrstromanlage.

Inbetriebnahme.

Die SBB führt die Ausbauten zwischen Januar 2017 und November 2018 aus.

Kosten.

Die Kosten betragen rund 3,5 Millionen Franken und werden über die Leistungsvereinbarung der SBB mit dem Bund finanziert.  

Weiterführender Inhalt

SBB AG

Kommunikation

Hilfikerstrasse 1

Postfach 65

3000 Bern

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung