Umgebung Winterthur.

Verschiedene Bauprojekte in der Region sorgen für mehr Verbindungen in der ganzen Region.

Mehr Verbindungen zwischen Zürich und Winterthur.

Der Korridor Zürich–Winterthur ist mit 550 Zügen einer der meistbefahrenen und damit wichtigsten in der Schweiz. Und die Zahl der Passagiere steigt in den nächsten Jahren weiter an. Daher bauen der Bund, die SBB und der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) das Angebot aus.

Die verschiedenen nationalen und kantonalen Projekte stehen in enger Abhängigkeit zueinander, greifen ineinander und stellen somit eine Gesamtlösung dar, welche die Beteiligten bis ins Jahr 2022 umsetzen. Bereits seit 2016 profitieren Kunden zwischen Zürich und Winterthur von häufigeren Verbindungen und längeren Zügen, welche die Platzprobleme zu den Hauptverkehrszeiten entschärfen.

Die meisten dieser Bauprojekte werden durch ZEB (Zukünftige Entwicklung Bahninfrastruktur), ein Bahnausbaupaket des Bundes, finanziert.

Aktuelle Projekte.

Weiterführender Inhalt