Regionale Unterhaltsarbeiten.

Die SBB unterhält eines der meistbefahrenen Bahnnetze der Welt. Was so intensiv genutzt wird, muss auch gepflegt werden, damit die Züge auch künftig sicher und pünktlich ans Ziel kommen.

Deshalb führt die SBB regelmässig Unterhaltsarbeiten am Schienennetz oder an den Schienen durch. Um den Zugverkehr am Tag aufrecht erhalten und die Sicherheit der Mitarbeitenden gewährleisten zu können, ist die SBB gezwungen, einige der Arbeiten im Gleisbereich in der Nacht bei gesperrtem Gleis und ausgeschalteter Fahrleitung zu realisieren. In der Nacht werden nur Arbeiten ausgeführt, die am Tag nicht realisiert werden können, weil sie zu nahe an den fahrenden Zügen oder der Fahrleitung sind.

Die SBB ist sich bewusst, dass Bauarbeiten leider oft mit Unannehmlichkeiten für die Anwohnerinnen und Anwohner der Baustelle verbunden sind. Die SBB bemüht sich, den Lärm und die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und bittet um Verständnis.

Regionale Unterhaltsarbeiten Link öffnet in neuem Fenster.

Weiterführender Inhalt