Kundeninformation auf 100 Meter Digitalanzeige am Bahnhof Luzern.

Der Bahnhof Luzern ist für viele Tagesausflügler und Touristen Ausgangspunkt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Museen.

Damit diese einfach und schnell via öffentliche Verkehrsmittel erreicht werden können, müssen die entsprechenden Kundeninformationen gut sichtbar und verständlich am Bahnhof präsentiert werden.

Ziel des Projekts.

Es sollte getestet werden, ob Kundeninformationen, die über dem Ankunftsperron aufgeschaltet werden, von Kund*innen überhaupt gesehen werden. Zusätzlich sollten verschiedene Anzeigevarianten gezeigt werden, mit dem Ziel herauszufinden welche Anzeigevariante am besten verstanden wird.

Wann und wie wurde getestet.

  • Am 16. September 2020 wurden drei verschiedene Kundeninformations-Varianten direkt vor Ort am Bahnhof Luzern getestet.
  • 15 Kundenstimmen haben an den Tests teilgenommen und haben uns ihre Rückmeldungen mitgegeben. Von den 15 Kundenstimmen kannte ein Drittel den Bahnhof Luzern sehr gut, die anderen Kundenstimmen kannten den Bahnhof wenig oder gar nicht.
  • Die 15 Kundenstimmen erhielten die Aufgabe vom Perron aus startend, die schnellste Verbindung zum Verkehrshaus Luzern zu suchen. Dabei wurde beobachtet, wie gut sich die Kundenstimmen zurechtfanden und ob sie die aufgeblendeten Informationen sahen.
  • Während der Aufgabe haben die Kundenstimmen mündlich mitgeteilt, wie sie die Situation erleben. Sie haben also beispielsweise gesagt, wie sie sich orientieren, welche Informationen zwar sichtbar, aber unverständlich sind oder welche zusätzlichen Informationen sie benötigen würden.

Was kam dabei heraus?

Die aufgeblendeten Informationen auf dem E-Board sind grundsätzlich gut sichtbar und hilfreich, um an sein Ziel zu gelangen.

Aus drei Kundeninformations-Varianten konnte eine Variante klar verworfen werden, da die Schriftgrösse zu klein war, um gut lesbar zu sein. Die anderen zwei Varianten waren besser lesbar und somit für die Kundenstimmen angenehmer. Informationen sind in diesen Varianten schon von Weitem gut sichtbar ist und man muss zum Lesen nicht stehen bleiben.

Ausserdem stellte sich heraus, dass die Zeitangaben zu den nächsten Verbindungen allgemein verständlicher und einheitlicher dargestellt werden müssen, da die Abfahrtsinformationen ansonsten unklar sind.

Beim Test zeigte sich, dass der Lichteinfall die Lesbarkeit der Information verändern kann.

Wie weiter?

Das Projekt hat die Bestätigung erhalten, dass das E-Board grundsätzlich seinen Zweck gut erfüllt. Für Kund*innen ist es hilfreich, Kundeninformationen für Verbindungen zu Sehenswürdigkeiten abzulesen. Bezüglich der Ausgestaltung der Information wurde erkenntlich, welche Schriftgrösse notwendig ist, um die Informationen lesen zu können, und dass die Abfahrtsinformationen verständlicher dargestellt werden müssen.

Merci.

Wir bedanken uns herzlich bei den Kundenstimmen, welche am Test teilgenommen haben. Dank Euch können wir die Anzeige auf dem E-Board optimieren und konnten zusätzlich viele Inputs zur Kundeninformation und Signaletik mitnehmen. Merci und bis bald.

Weiterführender Inhalt