Dübendorf: Mehr Ruhe dank Lärmschutzwänden.

Die SBB erstellt im Auftrag des Bundes Lärmschutzwände in Dübendorf. Diese sorgen künftig für mehr Ruhe entlang der Bahnlinie. Die Gesamtlänge der neuen Wände beträgt 437 Meter. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Franken. Die Arbeiten dauern voraussichtlich von Mitte Juni 2014 bis am 21. November 2014.

Es wird ruhiger in Dübendorf. Die SBB erstellt im Auftrag des Bundes Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von rund 437 Metern. Die Lärmschutzwände werden entlang der SBB-Bahnlinien erstellt und befreien die Anwohnerinnen und Anwohner in Zukunft zu einem wesentlichen Teil vom Bahnlärm. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Franken. Die Bauarbeiten für die Lärmschutzwände dauern von Mitte Juni 2014 bis voraussichtlich am 21. November 2014.

Die Lärmschutzwände erstrecken sich nördlich der Gleise, kurz nach der Unterführung Zwinggartenstrasse und enden nach der Personenunterführung Chriesbachstrasse im Anschluss an die bestehende Lärmschutzwand. Um den Bahnbetrieb aufrecht erhalten zu können und um die Sicherheit unserer Mitarbeitenden zu gewährleisten, finden in den Kalenderwochen 30 und 31, vom 21. Juli bis am 3. August 2014, Montagearbeiten in der Nacht statt. Mit diesem kompakten Bauprogramm versucht die SBB, die Bauzeit und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten im Interesse der Anwohnerinnen und Anwohner auf ein Minimum zu reduzieren.

Contenu complémentaire

Contact.

CFF SA

Communication
Hilfikerstrasse 1
Case postale 65
3000 Berne