Bahnhof Basel SBB: SBB saniert historische Wandbilder.

Seit Anfang März restauriert die SBB die historischen Wandbilder in der Schalterhalle des Bahnhofs Basel SBB denkmalpflegegerecht. Die Bilder werden gereinigt, gesichert und zurückhaltend retuschiert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Mai 2015.

Der Zahn der Zeit ist an den historischen, teils grossflächigen Wandbildern im Bahnhof Basel SBB nicht spurlos vorbeigegangen. Eine denkmalpflegegerechte, fachkundige Restaurierung der Bilder ist unumgänglich, um deren Substanz bewahren zu können. Besonders stark betroffen ist das imposante Wandbild «Vierwaldstättersee» von Ernst Hodel aus dem Jahr 1927. Es zählt mit seiner Fläche von 5 mal 15 Metern zu den grössten Wandgemälden der Schweiz. Zusammen mit vier weiteren Bildern über den Billettschaltern und an der Westwand zeugt es von der Schweizer Tourismusförderung der Zwischenkriegsjahre, mit welcher Reisende zu Ferien und Wanderungen in der Schweiz ermuntert wurden.

Die Bilder sind verschmutzt, haben Risse in der Leinwand und die Farbe blättert ab. In den nächsten Monaten werden die Gemälde von einem erfahrenen Restauratoren-Team denkmalpflegegerecht restauriert. Die Leinwand wird nachgespannt, die Mal-schicht gefestigt und Beschädigungen in der Leinwand werden repariert. Die Bilder werden gereinigt, wo nötig gekittet und retuschiert. Ausserdem wird die Befestigung gesichert. Unterstützt werden die Arbeiten von der Denkmalpflege Basel-Stadt und der SBB-Denkmalpflege.

Die Arbeiten an allen fünf Bildern in der Schalterhalle dauern voraussichtlich bis Mitte Mai 2015. Die Restaurierung kostet rund 100 000 Franken. Zukünftig werden die Wandbilder in Basel alle fünf Jahre auf ihren Zustand hin kontrolliert und notwendige Sanierungsarbeiten vorgenommen.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern