SBB Infrastruktur: Michel Kunz wird Leiter Anlagen und Technologie.

Michel Kunz übernimmt per Anfang 2016 die Leitung des Geschäftsbereichs Anlagen und Technologie bei SBB Infrastruktur. Kunz war zehn Jahre Mitglied der Post-Konzernleitung, zuletzt als CEO, und bringt als ETH-Ingenieur und erfahrener Manager die idealen Voraussetzungen mit, um den für die Bahninfrastruktur zentralen Bereich zu leiten. Der bisherige Leiter Wassim Badran konzentriert sich künftig auf Projektarbeit.

Der Geschäftsbereich Anlagen und Technologie mit seinen rund 800 Mitarbeitenden ist innerhalb der SBB hauptverantwortlich für Erhalt und Erneuerung sämtlicher Infrastrukturanlagen, von Schienen und Schotter über Fahrleitungen und Brücken zu Zugsicherungssystemen oder dem Bahnzugang. Er überwacht den Zustand der Anlagen und führt neue Systeme und Bahntechnologien ein. Der Wert aller Infrastrukturanlagen beläuft sich auf gegen CHF 100 Mrd.

Der bisherige Leiter Wassim Badran wechselt SBB intern per Anfang 2016 in anspruchsvolle Projektleiterfunktionen. Seine Nachfolge übernimmt der 56-jährige Michel Kunz, der während 15 Jahren bei der Post gearbeitet hatte, davon 10 Jahre als Mitglied der Konzernleitung, zuletzt als CEO. Von 2010 bis 2014 war Michel Kunz CEO der Orell Füssli Holding in Zürich und seit Anfang 2015 ist er als COO des Unternehmens Schweizer Electronic AG in Reiden tätig. Als ausgebildeter ETH Ingenieur und langjähriger Manager, der Grossprojekte wie die neue Briefverarbeitung verantwortet hat, bringt Kunz ideale Voraussetzungen für seine neue Aufgabe bei der SBB mit.

Die SBB Infrastrukturanlagen werden wegen steigenden Verkehrsaufkommens immer stärker belastet. Zu den zentralen Herausforderungen gehört es, die Substanz zu erhalten und die Kosten der Bahnanlagen über Zeithorizonte von bis zu einigen Jahrzehnten so tief wie möglich zu halten.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern