Rund 150 Testkunden nutzen umfassendes Mobilitätsangebot: «SBB Green Class» gestartet.

Grosses Interesse für kombinierte und umweltfreundliche Mobilität: Rund 2500 Kunden haben sich für eine Teilnahme an «SBB Green Class» gemeldet. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren erhalten rund 150 Testkunden ab dieser Woche das umfassende Mobilitätsangebot für Schiene und Strasse. Für einen Fixpreis kombiniert es SwissPass inkl. Generalabonnement 1. Klasse, BMW i3 Elektroauto, PubliBike, Mobility, P+Rail und mehr. Dies im Rahmen eines einjährigen Markttests in Zusammenarbeit mit BMW, der von der ETH Zürich wissenschaftlich begleitet wird. Die SBB will damit Erkenntnisse für die Gestaltung der Tür-zu-Tür-Mobilität gewinnen.

Die rund 150 Testkunden stammen aus allen Landesteilen der Schweiz, vor allem aus Agglomerationen und ländlichen Gebieten, wenige auch aus den grossen Städten. Auch bei der Demographie wurde auf eine gute Durchmischung geachtet: Vertreten sind Alleinstehende, Verheiratete, Konkubinatspaare oder Familien, wobei Familienväter im mittleren Alter die Mehrheit der Teilnehmer stellen. Gemäss einer Kundenbefragung möchten die Testkunden vor allem ihre persönliche Mobilität optimieren. Zudem interessieren sie sich für neue Mobilität und gewichten den Umweltschutzaspekt stark.

Ab dieser Woche und für ein Jahr erhalten die Kunden ein weltweit einmaliges Angebot. Der Markttest «SBB Green Class» vereinigt das Beste aus vielen Mobilitätswelten. Zum Preis von 12‘200 Franken profitieren die Kunden von diesem umfassenden Kombiangebot für Schiene und Strasse. Dank dem Elektroauto BMW i3 und dem SwissPass inkl. GA 1. Klasse sowie den Sharing-Optionen Mobility und PubliBike kombiniert «SBB Green Class» umweltfreundliche, individuelle Mobilität auf der Strasse mit den Angeboten des öffentlichen Verkehrs. Dazu gehören auch ein Jahresabonnement von P+Rail sowie eine WallBox (inkl. Montage) am Wohnort für die Aufladung des Elektroautos. Mit «SBB Green Class» können die Pilotkunden nachhaltige Mobilitätsoptionen individuell nach ihren Bedürfnissen kombinieren – dies auf der ganzen Reisekette.

Neue Erkenntnisse über die Mobilität der Zukunft.

«SBB Green Class» wird wissenschaftlich begleitet von der ETH Zürich. Die Pilotkunden zeichnen ihr Mobilitätsverhalten mit einer App auf. Dazu gehören tägliche Bewegungsprofile, Aufenthaltsorte und die Nutzungsdaten der jeweiligen Verkehrsträger. Zudem werden sie regelmässig zu ihren Erfahrungen und zur Zufriedenheit befragt. Die Daten werden von der ETH Zürich ausgewertet. Aus den Resultaten gewinnt die SBB wichtige Erkenntnisse über Anforderungen der Kunden für die kombinierte Mobilität von Tür-zu-Tür. Dies im Hinblick auf die mögliche Einführung ähnlicher Produkte. Erste Ergebnisse werden für Frühjahr 2018 erwartet. Der Markttest ist ein wichtiges Element für die SBB, um gemeinsam mit Kunden die Mobilität der Zukunft zu gestalten.

Weitere Infos unter: www.sbb.ch/greenclass

Die SBB unterwegs – heute und morgen.

Die Mobilitätsbedürfnisse der Kunden ändern sich, neue Anbieter drängen in den Markt, Digitalisierung und Automatisierung eröffnen neue Möglichkeiten. Die SBB kombiniert die Stärken der Bahn mit dem Potenzial der neuen Technologien – dies entlang der ganzen Mobilitätskette und mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Sie modernisiert das Bahnsystem, investiert in Infrastruktur und neue Angebote. Gleichzeitig senkt sie die Gesamtkosten der Bahn. Bahnhöfe und Areale entwickelt die SBB zu attraktiven Mobilitätsdrehscheiben und Lebensräumen. Sie arbeitet an nachhaltigen Angebotskonzepten, stärkt den Umweltvorteil der Bahn und testet innovative Mobilitätslösungen. Als Rückgrat des Schweizer ÖV-Systems gestaltet die SBB damit die Mobilität der Zukunft – einfach, persönlich, vernetzt.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern