Zum vorherigen Portrait

Andreas Burn

Diagnostiker, Rugbyspieler und leidenschaftlicher Snowboarder.

Zum nächsten Portrait

Diagnostiker/-in: Beurteilen und beheben.

In dringenden kunden- oder betriebsrelevanten Störungen am Rollmaterial werden Sie aufgeboten, um die Störung zu beheben. Sie arbeiten selbstständig und bewirken auch unter Zeitdruck Grosses.

Störungen beheben, bevor unsere Kundinnen und Kunden diese wahrnehmen – das ist unser täglicher Ansporn.

Nenad Drca

Leiter Diagnostikstandorte, verbringt seine Freizeit am liebsten mit Familie und Freunden.

Sie bewirken Grosses.

Als Diagnostikerin oder Diagnostiker bereiten Sie sich mittels Voranalysen individuell auf Störungsbehebungen vor. Hierfür ziehen Sie weitere Informationen aus SAP zur Historie abgeschlossener Fälle heran. Die Zeitfenster für die selbstständige Störungsbehebung am Rollmaterial sind oft kurz. Sie entscheiden selbstständig, wie und wann die Störung behoben werden kann. Nach dem erfolgreichen Lösen eines Falles dokumentieren Sie Ihre Erkenntnisse im System. Bei der Beschreibung zählen wir auf Ihre Ausdrucks- und Argumentationsfähigkeit.

Tägliche Abwechslung.

Nebst dem technischen Teil wie der Störungsbehebung vor Ort bis hin zur Bedienung von Handwerkzeugen und Messmitteln besteht Ihre Arbeit aus der Analyse von Fehlern und der Dokumentation im Büro. Daneben übernehmen Sie auch organisatorische Aufgaben und wirken bei der Arbeitsvorbereitung aktiv mit. Bei der Vielfalt Ihres Alltags ähnelt kein Tag dem anderen. Auch die unterschiedlichen Witterungen prägen Ihre körperlich aktiven Tage. Unsere Diagnostikerinnen und Diagnostiker beherrschen eine Vielfalt an technischen Systemen. Trotz vieler Hilfsmittel sind die Tätigkeitsbereiche anspruchsvoll, dafür sehr abwechslungsreich. 

Grosse Verantwortung. 

Während Ihrer gesamten Schicht sind Sie Ihre eigene Chefin oder Ihr eigener Chef. Als Diagnostikerin oder Diagnostiker ist zusätzlich das Einhalten von Vorgaben und Sicherheitsbestimmungen unerlässlich. Schliesslich tragen Sie persönlich die Verantwortung dafür, ob ein Zug weiterfahren darf. Oder eben nicht. Ihre Entscheidungen treffen Sie immer zugunsten der Sicherheit aller Beteiligten.


Grosses bewegen.


Weiterführende Informationen.