Das Wasserkraftwerk Etzelwerk: Hier entsteht unser Strom.

Das Kraftwerk Etzelwerk wurde 1932 bis 1937 von der Etzelwerk AG erbaut.

Die Nutzung des Kraftwerkes war sowohl für die SBB als auch für die Nordostschweizerischen Kraftwerke (NOK) gedacht. Seit 1987 ist die SBB alleinige Inhaberin der Etzelwerk AG. Das Werk besteht aus einem Stausee im Hochtal der Sihl, einem Druckstollen mit Druckleitung, sowie der Zentrale bei Altendorf.

Das Besondere am Etzelwerk besteht darin, dass im Gegensatz zu einem «normalen» Wasserkraftwerk dieses aus zwei Seen (dem Ober- und Unterbecken) besteht. Diese sind durch Turbinen und Pumpen miteinander verbunden. Zum Speichern wird das Wasser vom Unter- in das Oberbecken gepumpt. Wird Strom benötigt, kann das Wasser aus dem Oberbecken turbiniert werden.

Weiterführender Inhalt