Service- und Abstellanlagen für die Zürcher S-Bahn.

Im Jahr 2040 werden im Kanton Zürich voraussichtlich 45 Prozent mehr Menschen mit der Bahn fahren als vor der Corona Pandemie. Um mit der zunehmenden Nachfrage Schritt halten zu können, muss das Zürcher S-Bahn-System zwingend ausgebaut werden. 

Die Grundlage für den Ausbau sind zusätzliche Bahninfrastrukturen wie Tunnel, neue Gleise und ausgebaute Bahnhöfe. Damit können die Kapazitäten auf dem Zürcher Bahnnetz langfristig verdoppelt werden. Das Bundesparlament hat die finanziellen Mittel für diesen Ausbauschritt mit Umsetzungshorizont 2035 bereits vor zwei Jahren bewilligt.

Diese neue Bahninfrastruktur ermöglicht künftig zusätzliche S-Bahn-Verbindungen, damit sich die Bevölkerung im Lebensraum Zürich schnell und klimafreundlich bewegen kann. Hierfür werden mehr Fahrzeuge benötigt, die wiederum abgestellt, gereinigt und gewartet werden. Weil die bestehenden Service- und Abstellanlagen im Kanton hierfür nicht genügend Kapazität haben, braucht es neue Anlagen.