Laufwasserkraftwerk Rupperswil-Auenstein.

Bahnstrom für das Mittelland.

Das Laufwasserkraftwerk Rupperswil-Auenstein ist ein wichtiger und nachhaltiger Träger der Bahnstromversorgung im Mittelland. Das Werk gehört zu 55% der SBB und zu 45% der Axpo. Die Stromproduktion wird heute je zur Hälfte durch die Partner genutzt. Ab 2020 wird die SBB alleinige Besitzerin des Werkes sein. Damit wird das Kraftwerk einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der SBB-Energiestrategie leisten, die vorsieht, dass ab 2025 alle Züge mit erneuerbarer Energie fahren.

Zurzeit beabsichtigt die SBB, die derzeit geltende Inanspruchnahme im Jahr 2018 durch eine erstmalige, ordentliche Konzession ablösen zu lassen. Die SBB plant zudem eine Sanierung des 1945 erbauten Werkes inklusive dem Ersatz des 50 Hz Generators (Axpo) durch einen Bahnstromgenerator. Parallel dazu erarbeitet die SBB einen Umweltverträglichkeitsbericht.

Kanalkraftwerk mit Dotierturbine beim Stauwehr.

Merkmal Wert
Gesamtleistung 40 Megawatt
Jahresproduktion 210 Gigawattstunden

Hauptkraftwerk.

Merkmale Wert  
Fallhöhe brutto 9,75 bis 11,6 Meter  
Wassermenge 490 Kubikmeter pro Sekunde  
Turbinen 2 vertikale Kaplan  
Generatoren 1 Synchrongenerator 16,7 Hertz
1 Synchrongenerator 50 Hertz (Axpo)
 
Scheinleistung 1 mal 30 Megavoltampere
1 mal 22 Megavoltampere (Axpo)
 

Dotierkraftwerk.

Merkmale Wert  
Fallhöhe 7,9 Meter  
Wassermenge 13–25 Kubikmeter pro Sekunde  
Turbine 1 Rohrturbine (Kaplan)  
Generatoren 1 Synchrongenerator 50 Hertz  
Scheinleistung 1,96 Megavoltampere  

Weiterführender Inhalt

Mehr zum Thema.