Zürich–Winterthur: Planung Brüttenertunnel.

Bereits heute verkehren täglich über 100 000 Personen und 550 Züge zwischen Zürich und Winterthur. Ab 2019 ist die bestehende Doppelspurstrecke zwischen Effretikon und Winterthur mit 670 Zügen pro Tag vollständig ausgelastet.


Im Rahmen eines künftigen Ausbaus der Bahninfrastruktur (Strategisches Entwicklungsprogramm Bahninfrastruktur Ausbauschritt 2030/35) evaluieren der Bund und die SBB den Bau des Brüttenertunnels. Damit würde dieser Kapazitätsengpass behoben und ein entsprechend leistungsfähiger Bahnknoten Winterthur realisiert werden. Es würde eine durchgehend vierspurige Verbindung zwischen Zürich und Winterthur mit einer Kapazität von rund 900 Zügen pro Tag entstehen.

Weiterführender Inhalt

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung