Rund 10 Prozent des Jahresverbrauchs.

Das Etzelwerk produziert jährlich rund 249 Gigawattstunden (GWh) Bahnstrom. Dies entspricht etwa 10 Prozent des gesamten Jahresverbrauchs an Bahnstrom in der Schweiz.

Das Werk ist daher ein bedeutender Träger der Bahnstromversorgung der Schweiz – insbesondere der Grossregion Zürich und damit auch der Region Einsiedeln. Die Neukonzessionierung und Modernisierung des Etzelwerkes sind zudem wichtige Faktoren für die Umsetzung der SBB-Energiestrategie. Gemäss dieser wird die Bahn ab 2025 mit 100 Prozent erneuerbarer Energie fahren (heute: rund 90 Prozent).

Lebensraum Sihlsee.

Der Sihlsee ist ein schützenswerter Lebens- und Naherholungsraum. Beim Betrieb des Etzelwerkes nimmt die SBB darauf Rücksicht, indem sie etwa die Seepegelschwankungen vom 1. Juni bis 31. Oktober eingrenzt. Auch für das modernisierte Etzelwerk sieht die SBB eine moderate Bewirtschaftung vor, die den Bedürfnissen von Umwelt und Menschen rund um den Sihlsee Rechnung trägt.

Beitrag zum Hochwasserschutz.

Schon heute nimmt die SBB bei der Bewirtschaftung des Etzelwerkes Rücksicht auf den Wasserstand des Sihlsees und den Abfluss in die Sihl.

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat Ende Oktober 2017 beschlossen, zum Schutz gegen Extremhochwasser der Sihl einen Entlastungsstollen zwischen Langnau am Albis und Thalwil weiter zu projektieren.

Mehr Informationen zum Projekt unter www.hochwasserschutz-zuerich.zh.ch Link opens in new window.

Further content

Mehr zum Thema.